Oberstufe
Gemeindeverband Kirchberg

 

Solothurnstrasse 5
3422 Kirchberg
034 445 23 11

Am 7.8.2017 gingen wir (2a Klasse) ins Briger Bad. Die Besammlung hatten wir am Bahnhof um 5.30 Uhr. Ich fand es nicht so gut, dass wir so früh aufstehen mussten, aber es hat sich dann am Schluss gelohnt. Der Zug kam um 5.40 Uhr. Doch zuerst kauften sich noch alle Jungs ein Energy Drink, um gut vorbereitet sein.

Im Zug war es dann ein bisschen langweilig, fast alle waren nur am Handy. Wir mussten mit dem Zug 3h fahren und kamen dann am Schluss endlich an. Später wurde es noch schlimmer, wir mussten satte 3h 45min wandern. Das war so ziemlich die schlimmste Zeit meines Lebens. Die Wanderwege waren meist gefährlich, aber auch ein paar harmlos. Nach etwa 1h machten wir die erste Pause. Die Jungs und ich schauten uns dann um und machten ein paar Bilder. Die Mädchen machten jede Minute so 2-3 Bilder, was uns Jungs sehr genervt hat. Unsere Bilder waren echt der Hammer, natürlich mussten wir es dann auf Instagram posten, wie immer. Ein paar von uns haben dann schon gegessen. Ich ebenfalls. Nach etwa 25 min gingen wir dann weiter. Auf dem Weg hatten wir sehr viel Spass, wir haben nämlich immer nur über Games und Konsolen gesprochen, was sehr amüsant war. Alexej und ich machten auch noch ein paar Sprünge über Steine und anderen Dinge. Wir waren grosse Sportskanonen.

 

Nach genau 3h kamen wir wieder an einem Bahnhof an. Der Zug kam erst 25min später. In dieser Zeit machten alle eine Pause, ein paar von uns waren schon sehr müde. Mit dem Zug mussten wir nur etwa 5min fahren. Dann ging das Wandern wieder los, was niemand von uns mochte. Das wandern dauerte nur noch 45 min, und dann waren wir endlich am Ziel. Jeder hat sich sehr gefreut.

 

Im Briger Bad kam dann noch der Bademeister und hat uns die Regeln erklärt. Bevor wir ins Wasser springen konnten, mussten wir noch duschen. Das war sehr kalt. Alexej und ich gingen nach dem Duschen sofort ins warme Wasser. Es war sehr gemütlich. Im Briger Bad gab es sogar eine Rutsche. Fast alle waren auf dieser Rutsche. Die Rutsche hatte manchmal sehr gefährliche Kurven, sonst war sie perfekt. Nach etwa 1h Stunde gingen die meisten etwas essen. Es gab ein sehr tolles Restaurant im Briger Bad. Es gab sogar einen Felsen, von dem man abspringen konnte. Alexej und ich holten uns eine Portion Pommes Frites. Die Pommes waren sehr sehr teuer… Für eine Portion Pommes Frites musste man 7 CHF zahlen! Die Pommes waren sehr köstlich. Wir waren insgesamt 3h im Briger Bad. Nach dem Essen gingen Alexej und ich auf den Felsen und sprangen ab. Es hat sehr viel Spass gemacht. Sehr vieles konnte man sonst im Briger Bad nicht machen.

 

Nach genau 3h mussten wir unsere Kleider anziehen und das Briger Bad verlassen. Als wir uns angezogen hatten, mussten wir noch 10 min auf den Bus warten. Mit dem Bus fuhren wir 15 min bis zum Bahnhof in Brig. Nachdem wir 15 min auf den Zug gewartet hatten, fuhren wir dann 2. Alexej und ich waren todmüde und schliefen etwa 1h im Zug. Das Schlafen hat uns beiden sehr gut getan. Jetzt kommt das, was uns Jungs am meisten Spass gemacht hat. Alle Jungs im Zug machten einen Telefonstreich. Uns war sehr langweilig und dann haben wir es einfach gemacht. Es war einfach so lustig. Nach den 2h im Zug stiegen wir in Burgdorf um. Am Schluss mussten wir nur noch 10 min mit dem Zug fahren. Nach 10 min fahren kamen wir am Bahnhof von Kirchberg endlich an. Es war ein sehr toller Tag mit der Klasse 2a.                                                              

A.B.

schulreise2a2017001
schulreise2a2017013
schulreise2a2017012
schulreise2a2017011
schulreise2a2017010
schulreise2a2017008
schulreise2a2017009
schulreise2a2017007
schulreise2a2017006
schulreise2a2017004